Skip to main content

Die Pumps sind weit ausgeschnittene, aber sonst geschlossene Halbschuhe, die keinen Verschluss, keine Riemchen, keine Schnürsenkel, Elastikbänder, Knöpfe oder Reißverschlüsse haben. Pumps gibt es mit einer flachen Sohle oder einem in Mode und Form variierenden Absatz von wenigstens drei bis zu 9,5 Zentimetern Höhe.

Die Herkunft des Wortes Pumps ist nicht eindeutig belegt. Die Pluralbildung mit dem s am Ende wie auch die Aussprache des Wortes weisen allerdings auf einen Ursprung aus dem Englischen bzw., einem englischsprachigen Raum hin.

In Shakespeares Werken findet man den sich auf Schuhe beziehende Begriff Pumps schon im Jahr 1594. In englischsprachigen Ländern bezeichnet der Begriff Pumps auch die Ballerina Schuhe.
Im 17. und 18. Jahrhundert wurden mit dem Begriff Pumps Schuhe mit Absatz bezeichnet, die meist von den Herren bei Hofe mit weißen Kniestrümpfen und zu Kniebundhosen getragen wurden. Nach der Französischen Revolution wurden verstärkt Pumps ohne Absätze getragen.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts trugen Kavaliere und Damen Pumps aus Leder als eine haltbarere Alternative zu den bisher modernen Stoff- und Seiden Slippern. Auch wurden Pumps als Ersatz der zu diesem Zeitpunkt verbreiteten Knopf-Stiefeletten getragen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts bekamen die Pumps oft einen Schaft aus Lackleder und wurden von Herren und Damen als Tanzschuhe getragen.

Heute werden Pumps nur noch von Damen getragen und sind eine typische Form der Damenschuhe.
Moderne Pumps sind meist aus Chrom gegerbtem und gefärbtem Kalbs- oder Ziegenleder hergestellt. Gelegentlich werden zur Herstellung von Pumps auch solche feinen Gewebe wie Satin oder Seide verwandt. Auch Kunstleder wird dafür eingesetzt. Der Schaft ist je nach Mode mit oder ohne Verzierungen oder Schmuckapplikationen. Auch die Spitze der Pumps variiert nach der je vorherrschenden Mode zwischen sehr spitz bis Karreeförmig. Ebenso ist die Absatzform stark von der herrschenden Mode abhängig.

Pumps sind in dieser Saison wieder besonders mit Schleifen und Schmuckelementen aktuell. Sind diese Absätze durchsichtig, so liegt die Dame mit solchen Schuhen voll im Trend.

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen