Skip to main content

Trailschuhe für DamenTrailschuhe für Damen

Die Unterschiede der Geschlechter beschäftigen die Menschen, seitdem Mann und Frau erstmals aufeinanderstießen. Inzwischen sind viele, vor allem anatomische Geheimnisse gelüftet. Auch im Bereich des Sports konnten wir inzwischen so einiges in Erfahrung bringen, mit dem Ergebnis, dass die Damenwelt sich über Trailschuhe freuen darf, die genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Trailschuhe Damen – Der Damenfuß

Der Damenfuß ist im Vergleich zum Männerfuß im Durchschnitt schmaler und flacher, das Verhältnis von Ferse zu Vorderfuß breiter. Auch was die Winkelstellung der Beine betrifft, sind Unterschiede auszumachen. So treten aufgrund der breiteren Hüfte vor allem bei Läuferinnen nicht selten X-Beine auf, was eine stärkere Pronation zur Folge haben kann. Des Weiteren hat der Monatszyklus der Frau Einfluss auf die Anforderungen an den Laufschuh. Steigt der Östrogenspiegel, sinkt die Spannkraft des Fußgewebes.

Die Folge: Das Fußgewebe senkt sich ab, was sich wiederum auf den Windlass-Mechanismus auswirkt. Dieser ist beim Lauf für eine höhere Vortriebskraft verantwortlich. Mit anderen Worten, Läuferinnen geraten an bestimmten Tagen des Monats schneller aus der Puste.

Was sind optimale Trailschuhe für Damen?

Damen Speedcross 3 Gtx TraillaufschuheMit dieser Frage beschäftigen sich nicht nur Sportmediziner auf der ganzen Welt sondern auch die Sportbekleidungsindustrie. Die bisher zutage gebrachten Ergebnisse veranlassten Laufschuh-Hersteller, ihren Fokus insbesondere auf die Mittelsohle zu richten. Heute ist die Dämpfung bei Trailschuhen für Damen leichter als bei den Männern, die Federung geringer. Zudem wird aufgrund der bereits oben genannten monatlichen Veränderung des Hormonshaushalts auf eine Steigerung der Flexibilität angestrebt. Das wird beispielsweise durch zusätzliche Flexkerben oder eine dünnere Zwischensohle erreicht. Im Sortiment einiger Top-Hersteller finden sich auch Trailschuhe für Damen, die mit zusätzlichen Stabilitätselementen versehen sind.

Bei Nike sind es beispielsweise die sogenannten Air-Kissen, die in Form und Härte an den geschlechtsspezifischen Anforderungen angepasst sind, während Ascis eine Reihe verschiedener Mittelsohlkonzepte zur Verfügung stellt.

Was es zu beachten gilt

Läuferinnen, die viel zu kleines Schuhwerk tragen, müssen befürchten, sich irgendwann mit blauen Zehennägeln oder im schlimmsten Fall mit Schäden des Mittelfußknochens herumzuschlagen. Beim Kauf eines Trailschuhs für Damen achten wir am besten nicht nur darauf, dass das Modell an der Ferse gut sitzt, sondern auch, dass der breiteste Teil des Fußes nicht seitlich über die Mittelsohle hinausragt. Zu guter Letzt sollte nur zwischen Zehen und Schuhspitze eine Daumenbreite Platz sein.

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen willst.

Schließen